Zielstellung

Im Gebiet wurden in den letzten Jahren verschiedene soziale Missstände beobachtet und aufgezeigt. Weiter wurden in den Kindertagesstätten und Schulen von Lehrern und Erziehern Probleme bei Kindern und Jugendlichen festgestellt. Es werden auffällige Verhaltensweisen beobachtet, die auf Probleme sowohl in den Familien als auch im unmittelbaren Umfeld der Kinder hinweisen.

Der/Die Sozialarbeiter/in wird in erster Linie eingesetzt, um Kindern und deren Eltern möglichst frühzeitig bei Alltagsproblemen und in schwierigen Lebenssituationen zu helfen.

Projektumsetzung

 

Neben Beratungsgesprächen werden im Rahmen des Projekts Workshops und Weiterbildungen angeboten.
Aktuelle Informationen erhalten Sie direkt auf der Internetseite des
Gemeinschaftswerk Frankenberg/Sa e.V.

www.gemeinschaftswerk-frankenberg.de

Pressemitteilung vom 14.01.2019 zur Workshopreihe im ersten Quartral 2019:

Flyer im PDF-Format

Neues vom SoKiG – Sozialarbeiter für Kindertagesstätten und Grundschulen
Liebe Familien,
ich möchte Sie gerne dazu einladen in einer geschlossenen Runde mit anderen Familien in Kontakt und in den Austausch zu kommen. Die Themen dieses Austausches sollen dabei von der Gruppe festgelegt werden und sich generell um die Frage drehen: Wie gehe ich mit Schwierigkeiten innerhalb der Familie um?  Daraus sollen Ideen und Strategien entstehen, die Sie für sich und Ihre Familie ausprobieren und nutzen können. Die Teilnehmer legen also in einer lockeren und entspannten Atmosphäre fest, wie Sie sich in die Runde einbringen und was sie von sich und Ihrer Familie preisgeben. Getreu nach dem Motto: „Alles kann, nichts muss“Start

der Workshop-Serie beginnt am 16.01.2019, 16:00 Uhr in der Wartehalle im Haus der Vereine. Weitere Termine!

Bitte lassen Sie mich unter: sokig@gemeinschaftswerk-frankenberg.de wissen, ob das Angebot auf Ihr Interesse stößt und Sie daran teilnehmen möchten.
Ich freue mich, Sie und Ihre Familie kennenzulernen.

Viele Grüße
Eric Nicolai
Sozialarbeiter für Kindertagesstätten und Grundschulen

 

Projektlaufzeit

06/2018 – 05/2020

Finanzierung

Zuwendung ESF:                                             69.175,53 EUR

Eigenmittel Stadt Frankenberg/Sa.:               3.640,82 EUR